Startseite | Hinweis | Datenschutz | Impressum | Sitemap | Facharztprogramm

Magenspiegelung

Mit Hilfe einer Magenspiegelung (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie) lassen sich Beschwerden und Ursachen für Erkrankungen der Speiseröhre (Ösophagus), des Magens und des Zwölffingerdarms (Duodenum) sicher und genau abklären.

Abklärung & Untersuchung bei folgenden Symptomen:

  • wiederkehrendes Sodbrennen
  • anhaltende Übelkeit und Erbrechen
  • Schluckstörungen
  • chronischer Husten
  • Schmerzen im Oberbauch
  • vermehrte Blähungen
  • unklare Gewichtsabnahme
  • Blut im Stuhl

Die Magenspiegelung kann Gewissheit liefern bei Verdacht auf eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis), eine Infektion mit Helicobacter pylori, ein Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür (Ulkusleiden), eine Blutung im oberen Verdauungstrakt oder Krampfadern in der Speiseröhre (Ösophagusvarizen). Durch Entnahme von Gewebeproben lassen sich eventuelle Schleimhautveränderungen genauer nachweisen.

Eine Magenspiegelung liefert dem untersuchenden Arzt einen Blick auf die Schleimhaut im oberen Verdauungstrakt und ermöglicht dadurch oftmals bereits eine sichere Diagnose. Bei unklaren Beschwerden in Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm ist die Gastroskopie anderen Diagnoseverfahren wie Ultraschalluntersuchungen, Kernspintomografie oder Computertomographie normalerweise überlegen. Ein weiterer Vorteil der Gastroskopie ist, dass sie nicht nur diagnostisch, sondern auch therapeutisch, zum Beispiel zur Behandlung von Blutungen oder zur Abtragung von Polypen anwendbar ist.

Damit der obere Verdauungstrakt gut zu beurteilen ist, muss der eingesehene Bereich frei von Speisen sein. Mindestens zwölf Stunden vor der Untersuchung sollten Sie deshalb keine Nahrung und zwei Stunden vorher keine Getränke mehr zu sich nehmen.

Sollten Sie gerinnungshemmende Medikamente einnehmen, müssen Sie dies uns unverzüglich mitteilen.

Achtung: Wegen der Beruhigungsspritze dürfen Sie zu Ihrer Sicherheit die Praxis nicht mehr alleine verlassen. Bitten Sie daher Verwandte oder Bekannte Sie abzuholen. Gerne bestellen wir Ihnen auch ein Taxi.

An diesem Tag dürfen Sie ferner aus Sicherheitsgründen kein Auto oder Motorrad fahren, auch keine Maschinen bedienen oder verantwortungsvolle Entscheidungen treffen.

Bitte lesen Sie den nachfolgenden Aufklärungs- und Anamnesebogen aufmerksam durch und bringen Ihn bereits soweit wie möglich ausgefüllt zu Ihrem Behandlungstermin mit.

  Dr. med. Hans-Albrecht Meyer | Arzt für Innere Medizin | Burgstraße 1 | 73033 Göppingen | Tel. (07161) 96 93 96 | Fax 96 93 98