Startseite | Hinweis | Datenschutz | Impressum | Sitemap | Facharztprogramm

H2-Atemtest

Atemtest auf Laktose- & Fruktoseunverträglichkeit

Mit dem H2-Atemtest lassen sich Verdauungsstörungen mit Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfällen abklären.
Je nach verwendeter Zuckerart kann damit eine Laktoseintoleranz, eine Fruktosemalabsorption oder eine bakterielle Fehlbesiedelung des Dünndarms nachgewiesen werden.

Hinweise zur Vorbereitung:

  • Vier Wochen vor dem Test keine Behandlung mit Antibiotika, keine Darmspiegelung oder Röntgenuntersuchung des Darmes, keine Darmspülung aus anderen Gründen (Hydro-Colon-Therapie, Fastenkur mit Glaubersalz).
  • Säureblocker wie Omeprazol, Esomeprazol oder Pantoprazol möglichst eine Woche vor der Untersuchung absetzen. Stattdessen dürfen Sie bedarfsweise bei Refluxbeschwerden Magaldrat, Riopan, Tepilta oder Maloxan als Kautabletten oder als Suspension einnehmen.
  • Am Tag vor der Untersuchung sollten ballaststoffreiche Nahrungsmittel oder blähende Speisen (Vollkornbrot, Bohnen, Linsen) gemieden werden.
  • Ab 15 Uhr nichts mehr essen, auch keine Bonbons oder Kaugummis; zum Trinken nur noch stilles oder Leitungswasser.
  • 12-stündige Nikotinpause. Unbedingt sorgfältiges Zähneputzen vor dem Test.

Durchführung des Tests

  • Sie trinken, je nachdem was getestet wird, eine spezielle Zuckerlösung.
  • Im Anschluss daran führen wir Messungen Ihrer Ausatemluft durch.
  • Zur Bestimmung des Blutzuckers erfolgen zusätzlich 3 Blutentnahmen am Finger (nur bei Laktose).

Bitte beachten Sie

Für die Testbeurteilung ist es wichtig, auch die Reaktion Ihres Darms auf die Testsubstanz zu beurteilen, die zum Teil erst 1-2 Stunden nach Verlassen der Praxis auftritt. Im Fall von Völlegefühl, Blähungen oder einer Diarrhoe rufen Sie uns bitte an und teilen uns Ihre Reaktion mit.

  Dr. med. Hans-Albrecht Meyer | Arzt für Innere Medizin | Burgstraße 1 | 73033 Göppingen | Tel. (07161) 96 93 96 | Fax 96 93 98